Von klein auf haben mich Pferde schon immer fasziniert und begleitet...

Die Masterson Method® hat mein Leben auf eine unbeschreiblich schöne Weise verändert und das habe ich alles meiner kleinen „Prinzessin“ Hildegard zu verdanken, denn wenn sie nicht so aufdringlich gewesen wäre und mich nicht dazu „genötigt“ hätte, sie zu lieben und mich mit ihr zu beschäftigen, hätte ich mich nicht mehr mit dem Thema Pferd auseinandergesetzt und somit nie etwas von der Masterson Method® gehört.

Sandra Schürmann

Mit 5 Jahren saß ich zum ersten Mal auf einem Pferd und die Welt war für mich in Ordnung. Je älter ich wurde, umso klarer wurde mir, dass ich mein ganzes Leben mit diesen wunderbaren Geschöpfen verbringen möchte, bis ich 2009 mein Pferd erlösen musste und für mich eine Welt zusammenbrach. Ich gab die Reiterei auf und hielt mich so gut es ging von Pferden fern.

Meine damals 6 jährige Tochter wollte weiterhin reiten und so klapperten wir viele Reitschulen ab, bis wir 2012 die für uns perfekte Reitschule gefunden hatten, in der wir uns wohlfühlten. Ich mied nach wie vor den näheren Kontakt zu Pferden, um keine Bindung aufzubauen. Im Mai 2017 nahm ich in der Reitschule einen Aushilfsjob an und einige Monate später sollte sich eine Kleinigkeit in meinem Leben ändern ….

Hildegard veränderte alles

Ende 2017 kam aus einem Tierschutzfall u.a. eine Norwegerstute mit dem Namen Hildegard in die Reitschule. Sie war ein starker Headshaker, sehr schreckhaft und unsicher. Nach einigen Wochen „verfolgte“ Hilde mich jedes Mal bei der Arbeit auf dem Paddock. Ich versuchte sie zu ignorieren, was mir aber irgendwann nicht mehr gelang. Also fragte ich die Besitzerin der Reitschule, ob ich Hilde denn mal putzen dürfte. Nun denn, aus dem Putzen wurden schnell Bodenarbeit, Spaziergänge usw. So schlich sich die kleine Prinzessin immer mehr in mein Herz und das Vertrauen wuchs so sehr, dass ich mich nach 9 Jahren in Hildes Sattel setzte. Ich wollte ihr dafür gern etwas zurückgeben, ihr helfen, das Headshaken zu minimieren und ihr die Unsicherheit nehmen, aber ich wusste nicht, wie…

... und dann kam die Masterson Method®

Im Frühjahr 2019 wurde bei uns auf dem Hof ein Info-Wochenende über den Beruf der Huforthopädie mit anschließender Demo der Masterson Methode® angeboten. Ich meldete mich an, weil mich das Thema Huforthopädie interessierte, aber auch, weil mich die kurze Beschreibung der Masterson Method® sehr neugierig gemacht hat und ich hoffte, etwas zu finden, mit dem ich Hilde helfen könnte.

So lernte ich einen kleinen Teil der Masterson Method® kennen und war sofort davon fasziniert, als Hilde bei Beginn der Demo das erste Mal ruhig stehenblieb, sich total entspannte und wie sie auf kleinste und leichteste Berührungen reagierte. Schon nach wenigen Minuten stand für mich fest: Ich muss diese Ausbildung machen! Ich hatte seinerzeit noch keine Ahnung, wie viel mehr hinter dieser Methode steckt; dass das, was ich gesehen habe, nur ein klitzekleiner Teil war und was für eine fantastische, aufregende Zeit noch vor mir liegen würde.

Also meldete ich mich für das Wochenendseminar im Oktober 2019 an. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, verschlang ich das Buch und die DVD sowie sämtliche YouTube Videos und probierte alles an Hilde aus. Das Headshaken wurde deutlich weniger und sie wurde nach und nach vom Wesen her viel ruhiger.

Nach dem Advance-Kurs im Juli 2020 begann ich mit meiner Ausbildung zum Masterson Method Certified Practitioner (MMCP)®, die ich im Mai 2021 erfolgreich abgeschlossen habe.

Es gibt nichts Schöneres, als mit dem Pferd zu arbeiten, seine „Signale“ zu verstehen und ihm zu helfen.

Masterson Method® Zertifikate

Sattel-Beurteilung

Sattel-Beurteilung